Suche
Suche Menü

Hilfe für Betroffene

Wir informieren über Glücksspielsucht und bieten eine professionelle Beratung für alle Glücksspielsüchtigen an, die sich mit den Konsequenzen ihrer Abhängigkeit auseinandersetzen wollen und auf der Suche nach neuen Lösungswegen sind.

Dieses Angebot richtet sich sowohl an gefährdete, als auch an süchtige Spielerinnen und Spieler. Beraten werden auch Angehörige, die sich um einen nahe stehenden Menschen sorgen oder sich mit ihrer eigenen Co-Abhängigkeit konfrontiert sehen.

Die Beratung erfolgt nach telefonischer Terminvereinbarung kostenfrei und vertraulich in Form von Einzel-, Paar- und Familiengesprächen.

Ab sofort bieten wir nach vorheriger Absprache auch Beratungsgespräche in weiteren Sprachen an. We offer counseling in English. Offriamo consulenza anche in italiano.

Offene Sprechstunde

Dienstags bieten wir von 14 – 17 Uhr und freitags von 10 – 14 Uhr  eine offene Sprechstunde, ohne vorherige Terminvereinbarung, an. Bitte planen Sie evt. Wartezeiten ein.

Kontakt

Beratung in Spandau

Um Spandauer Glücksspielabhängige und deren Angehörige „kieznah“ schneller zu erreichen, bieten wir jeden Montag in der Zeit von 10 – 17 Uhr in der Jugend- und Suchtberatung Spandau Beratungsgespräche an. Termine können sowohl bei uns als auch unter der unten angegebenen Telefonnummer vereinbart werden:

Jugend- und Suchtberatung Spandau
Hasenmark 3
13585 Berlin-Spandau
Tel: (030) 666 33 630
Kontakt

Schuldnerberatung

Für eine erfolgreiche Suchtbewältigung ist es wichtig, sich auch mit vorhandenen Schulden auseinanderzusetzen und einen Ausweg zu finden. Daher bieten wir eine niedrigschwellige Kurzberatung für unsere Ratsuchenden zum Thema „Schulden“ an. Inhalte der Beratung sind Auskünfte über Konsequenzen aus Miet- und Energieschulden, Geldstrafen, Informationen über die Regel- und Verbraucherinsolvenz, das gerichtliche Mahnverfahren, Zwangsvollstreckungen, das Pfändungsschutzkonto und die eidesstattliche Versicherung.

Bei weiterführenden Beratungsbedarf vermitteln wir an die bezirklichen Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Berlin

[collapse]
Gruppenangebote

In der offenen Gesprächsgruppe bieten wir den Teilnehmern die Möglichkeit an, wechselseitig von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. Viele Betroffene und Angehörige erleben die gegenseitige Unterstützung bei der Bewältigung ihrer schwierigen Lebenssituation als äußerst hilfreich.

Die Gruppentermine der vier Gesprächsgruppen für Betroffene und der Gesprächsgruppe für Angehörige können Sie unserem Flyer entnehmen. Eine vorherige Einzelberatung ist obligatorisch.

[collapse]
Rückfallprophylaxe

In der Rückfallprophylaxe vermitteln wir gezielt Kenntnis über individuelle und allgemeine Rückfallrisiken und hilfreiche Gegenstrategien/Bewältigungsmöglichkeiten. Die Rückfallprophylaxe findet jeden 4. Dienstag im Monat statt. Die Anmeldung erfolgt über den zuständigen Bezugsberater.

[collapse]
Therapeutische Hilfen

Nach ausführlicher Therapieberatung besteht für Glücksspielabhängige und auch für Angehörige die Möglichkeit eine Therapie zu beantragen. Für wen welche Therapieform am geeignetsten ist, stellt sich im Laufe der Beratung heraus und kann nicht pauschal beantwortet werden.

Stationäre Rehabilitation / Stationäre Therapie und Nachsorge

Die stationäre Therapie findet in einer Suchtklinik statt und wird über den Rentenversicherungsträger beantragt. In einer mehrwöchigen Therapie können Sie sich in einem geschützten Raum intensiv und konzentriert mit ihrer Sucht auseinandersetzen. Ein Auswahl unterschiedlicher Suchtkliniken haben wir für Sie zusammengestellt. Es empfiehlt sich nach der stationären Therapie unbedingt eine Nachsorge zu beantragen, um das in der Klinik erarbeitete weiterhin zu festigen. Die Nachsorge bieten wir im Rehabilitationszentrum der Caritas in Berlin-Mitte an.

Ambulante Rehabilitation / Ambulante Therapie

Die ambulante Rehabilitation ist ein Behandlungsangebot für Glücksspielabhängige, welches im Rehabilitationszentrum der Caritas wahrgenommen wird. In Einzel- und Gruppentherapien werden den Gründen und Ursachen der Suchtentwicklung auf den Grund gegangen und diese bearbeitet.

Kostenübernahme

Die Kosten für die oben genannten Maßnahme werden vom Rentenversicherungsträger oder von der Krankenkasse übernommen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie dazu gerne und sind Ihnen behilflich die notwendigen Unterlagen und Berichte zusammen zu stellen.

Integrative Suchtberatung Mitte für ambulante Rehabilitation und Nachsorge des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V.Große Hamburger Str.18
10115 Berlin-Mitte
Telefon: 030 / 666 33 400
Fax: 030 /666 33 409

[collapse]