Glücksspielsucht wird als erste Verhaltenssucht in die ICD-11 aufgenommen

Nach jahrelangem Warten wurde die Glücksspielsucht nun endlich als Suchterkrankung mit in die ICD-11 aufgenommen. Diese Entscheidung hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 24. Mai getroffen. Neben den stofflichen Abhängigkeiten, wie Alkohol, Cannabis, … wurde eine zweite Rubrik geschaffen. Der Bereich der Verhaltenssüchte.

Neben der Glücksspielsucht wurde auch die Computerspielsucht als Verhaltenssucht mit aufgenommen. 

Inwiefern sich dies positiv auf die Behandlungsmöglichkeiten, besonders im Bereich der stationären Therapie, auswirkt bleibt abzuwarten. Der ICD-11 soll ab Januar 2022 in Kraft treten.

Wir begrüßen die Entscheidung sehr, da wir bereits mit der Eröffnung der Beratungsstelle im Jahr 1987 ganz klar von Sucht gesprochen haben. Damals wurden wir belächelt, eine neue Sucht erfinden zu wollen.

Beispiellose Unterstützung für Glücksspieler, die sich damals wie heute selbst als süchtig beschreiben, haben wir uns in der nun mehr als 30-jährigen Beratungsarbeit auf die Fahne geschrieben!

Zur Pressemittteilung des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin gelangen Sie hier!

Zum ausführlichen Artikel im Ärzteblatt gelangen Sie hierüber!